Richtfest: Ein großer Tag für die Stadt Cham

Bericht vom 5. Mai 2017 (Quelle: Mittelbayerische Zeitung)

Das ist ein großer Tag für die Stadt Cham und für uns alle!“ Bürgermeisterin Karin Bucher feierte am Freitag gemeinsam mit zahlreichen Gästen, aber auch mit den Arbeitern der Großbaustelle Stadthalle das Richtfest. Als Höhepunkt der Feier schleuderte ein Zimmerer der Firma Tausendpfund ein Sektglas vom Dach des Baus und wünschte, dass die Scherben Glück bringen mögen.   Das kann die Stadt auch brauchen, sagte die Bürgermeisterin in ihrer Rede und erinnerte daran, dass das Glück nicht immer an der Seite des Bauherrn gestanden habe. „Das hat schon begonnen, als der Untergrund sich als schwammig erwies und wir zwei Millionen in die Grundfeste unseres Neubaus investieren mussten, bevor der Rohbau überhaupt begonnen werden konnte“, erinnerte Bucher.

Kritik und mutige Entscheidungen

Neben zahlreichen Ehrengästen aus Wirtschaft, Geistlichkeit und Politik begrüßte sie an diesem Tag besonders den Stadtrat: „Viele mutige Entscheidungen waren erforderlich. Einige waren dabei, für die wir uns dumm anreden lassen mussten. Für andere ernteten wir manchen kritischen Pressebericht. Aber am Ende hat es sich rentiert die Kritik anzunehmen und auszuhalten.“ Ein besonderes Lob hatte sie für die Arbeiter, die an sechs Tagen in der Woche dafür gesorgt hätten, dass der Bauzeitenplan im Lot geblieben sei. Besonders die Arbeiter aus Ungarn, die an der Baustelle in Containern wohnen. Sie freue sich darüber, dass es bereits Veranstaltungsbuchungen gebe von Unternehmen der Region und darüber hinaus. Es gebe schon Anfragen wegen Konzerten und Schulbällen….

http://www.mittelbayerische.de/region/cham/gemeinden/cham/ein-grosser-tag-fuer-die-stadt-cham-22798-art1516069.html

(ganzer Text)

Foto: Schiedermeier